Emsbürener Spargel - Familie Hopmann


Spargelanbau


Vorbereitungen

Spargel ist eine Dauerkultur, die ein Feld mindestens zwölf Jahre lang beansprucht und zu einer sorgfältigen und intensiven Bodenbearbeitung zwingt.
Mit großen Maschinen wird organischer Dünger auf das Feld ausgebracht. Eine Tiefspatenfräse (Bild) vermischt den Dünger mit Sand und lockert den Boden in einer Tiefe von ca. 90 cm.
Diese Bearbeitung ist erforderlich, um keine Bodenverdichtung zu haben (fördert gleichmäßiges Wachstum der Wurzeln)

Pflanzen

Der Spargel wird in Gräben gepflanzt (ca. 25cm tief), damit bei der Ernte später Stangen gestochen werden, die den Vermarktungs- vorschriften entsprechen.

Nach heutigen Gesichtspunkten wird in einem Reihenabstand von 1,80 m und einem Pflanzabstand 
von 25-40 cm in der Reihe gepflanzt.
Dazu wird eine Pflanzmaschine eingesetzt, die mit Hilfe eines Rades die Pflanzen in bestimmten Abständen in den Graben befördert. Das Bild rechts unten zeigt auf der rechten Seite die bepflanzten Reihen.


 

Acker

Im Pflanz- und darauffolgenden Jahr müssen sich die Spargelpflanzen gut entwickeln. Die Spargelpflanzen sollten mit ausreichend Dünger versorgt und die Felder für ein gutes Wachstum unkrautfrei sein.
Im dritten Standjahr wird der Spargel erstmals beerntet.













SPARGELANBAU FAMILIE HOPMANN
Waldstraße 38 • 48488 Emsbüren
Tel.: 05903 / 1724 • Fax: 05903 / 941455
info@spargel-hopmann.dewww.spargel-hopmann.de